Mustererkennung

Matrixdämmerung

neue Strukturbildung

Neue Systeme benötigen neue Muster

Es ist nur ganz wenigen Menschen bekannt und geläufig, dass es heute nicht mehr wie die letzen 400 Jahre um Materie, Energieverteilung und Technologien alleine geht. Auch geht es nicht mehr so sehr um ein ’20. Jahrhundert-Denken‘ der Management-Innovationen (Management-Modelle), strategischen Geschäftsinnovationen (Geschäftsmodelle) und Produktinnovationen, sondern heute geht es um das, was dies tatsächlich alles verbindet und auch auf ein neues  Level von freiwilligen Beiträgen und Leistungen von Menschen und immer mehr Maschinen hebelt:

Es handelt sich um schnelle, zuverlässige und hochqualitative Informationsarchitekturen höherer Verarbeitungsfrequenz, Verarbeitungskapazität und auch Vorhersagestrukturen in neuen Netzwerkmuster-Referenzarchitekturen. Es geht in einer Netzwerkgesellschaft immer mehr um Netzwerksysteme, die verbinden.  Und damit befinden wir uns auf einer Metaebene von Menschen, Megatrends, Maschinen und Mustern, die ähnlich einer Meta-Sprache erst Management-Innovationen, Strategie-Innovationen, Service-Innovationen, Produkt-und Prozess-Innovationen konsequenterweise hervorbringen.

Dazu bedarf es eines neuen Denkens in unterschiedlichen Netzwerksystemen und Netzwerkmustern, die verbinden.

Wir bieten hierzu Vorträge, Lesungen, Workshops und individuelle Gespräche an. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder E-Mail-Kontakt für ein erstes Kennenlern-Gespräch mit Ihrem Anliegen beim Geschäftsführer und Inhaber Dominic Blitz. Telefon 06131-6235999; db@innospective.de.